Veranstaltungen laden

Ausstellung, 17. September 2017 — 28. Januar 2018 

Stella Förster – Shameless

Eröffnung:

17. September um 12 Uhr

in Anwesenheit der Künstlerin

Einführung: Prof. Dr. Andreas Bee, Braunschweig


Das seit 1984 vom Verein zur Förderung Moderner Kunst verliehene und seit 2014 von der AKB Stiftung in Einbeck geförderte Goslarer Kaiserringstipendium für junge Kunst geht in diesem Jahr an die Künstlerin Stella Förster.

Die Arbeiten Stella Försters präsentieren sich als Panoptikum, Wunderkammer, Setzkasten, Schatztruhe, Zeitkapseln einer ganz individuellen Mythologie in Form von kaleidoskopischen Installationen. Dabei bildet das Fraktal die Richtschnur für ein großes Ganzes, das sich in makroskopische Details ergießt, um dann, in immer wiederkehrenden Motiven, erneut in überwältigender Fülle zu erscheinen. Chiffrierte Bedeutungen, Vokabeln einer Geheimsprache, Hieroglyphen, für das Zarte wie Aggressive, das gleichsam anziehend wie anzüglich Furchteinflößende, für das Befriedigende und beschämend nahe an das Unbewusste Kratzende, und für das Dunkele, Verdrängte und Begehrte. (…)

Stella Försters Arbeit verführt den Betrachter, sich überreizen zu lassen und bietet auf projektiver Ebene Zutritt, sich selbst im Dickicht der Verweise wiederzufinden.

Nicolai Nitsch

(aus dem Katalog Yoga per Macchina, HBK Braunschweig – Meisterschüler 2017)


Werke


Ausstellungseröffnung

Fotos: Gudrun Kortlüke


Kunstpause am Mittag

Fotos: Gudrun Kortlüke


Das Kaiserringstipendium 2017 wird durch die AKB Stiftung in Einbeck gefördert.

AKB_stiftung