Veranstaltungen laden

Ausstellung, 23. September 2012 — 17. Februar 2013 

Christiane Feser – Kaiserring­stipendium 2012

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Christiane Feser, 1977 in Würzburg geboren, studierte in Offenbach an der Hochschule für Gestaltung. Dort legte sie 2006 ihr Diplom ab. Nur fünf Jahre später erwarb das Guggenheim Museum in New York Bilder aus ihrer Werkserie „Latente Konstrukte“ für seine Sammlung. Die Künstlerin lebt in Frankfurt am Main.

Christiane Feser hat dem Medium Fotografie neue Facetten abgewonnen. Ihre „Latenten Konstrukte“ beruhen auf einem komplexen Entstehungsprozess: Ausgangspunkt sind Papiermodelle, die fotografiert und anschließend wiederholt überarbeitet werden. Durch Schnitte und Perforationen, Vernähungen und Aufbiegungen, durch Kopieren, Drucken und erneutes Fotografieren durchlaufen diese Bilder verschiedene Ausdrucksstadien. Es entstehen vielschichtige, rhythmisch angeordnete geometrische Strukturen. Reiche Licht- und Schattenwerte verleihen ihnen paradox anmutende räumliche Wirkungen.


Latente Konstrukte

Alle Abb.: © Christiane Feser; Courtesy Galerie Anita Beckers, Frankfurt


Pressekonferenz und Ausstellungsansichten

Fotos: Sascha Engel


Vernissage

Christiane Feser, Goslarer Kaiserringstipendium für junge Kunst 2012
Fotos: G. Kortlüke


Künstlergespräch

Christiane Feser und Dr. Bettina Ruhrberg im Mönchshaus Museum am Rosentor, Nov. 2012
Fotos: Sascha Engel


Das Goslarer Kaiserring-Stipendium für junge Kunst wird großzügig gefördert von der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken und der Volksbank Nordharz eG

LogoVolk    LoVolkHz